Zurück zum Anfang
DEKRA TÜV Thüringen Nordthueringer Bildungsverband
FIB Team für Fortbildung Zurück zur Startseite
TEAM für FORTBILDUNG, INFORMATION und BERATUNG GmbH
TÜV Thüringen Nordthueringer Bildungsverband DEKRA
text
Wir über uns

Unternehmen - wir über uns

Sie haben einen Aktivierungsgutschein (AVGS) erhalten und  suchen einen kompenten Partner zum einlösen? - Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne!

Sie haben einen Bildungsgutschein?
Sie wollen sich weiterbilden, neu auf dem Markt orientieren?
Sie wollen umschulen, in eine Branche die Zukunft hat?

Wir helfen Ihnen die richtige Richtung und den dazu passenden Bildungsweg einzuschlagen.
Wir laden Sie herzlich ein, uns näher kennen zu lernen. Informieren Sie sich über unser Unternehmen, unsere Mitarbeiter und wo Sie uns finden. Wir beraten Sie gern und verraten Ihnen aktuelle Veränderungen in der Bildungsbranche.

Vielleicht suchen Sie auch qualifizierte Mitarbeiter? Oder wollen Ihr eigenes Personal schulen? Auch kein Problem für uns. Wir vermitteln Ihnen qualifizierte Absolventen oder kümmern uns um entsprechende Maßnahmen in den betreffenden Leistungsprofilen.

Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich an uns. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Zertifikate

DEKRA Certifikation GmbH

Bereits 1999 wurde unser Unternehmen erstmalig nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert. Nach der Rezertifizierung durch die DEKRA Certifikation GmbH sind wir nach AZWV/AZAV zugelassener Träger von Bildungsmaßnahmen.

Wir sind Mitglied des TÜV Thüringen.
Als Kooperationspartner der IHK Erfurt führen wir verschiedene geprüfte Qualifizierungsmaßnahmen durch.

Viele enge und langjährige Kontakte führen inzwischen zu einer engen Zusammenarbeit mit anderen Bildungsträgern. Im NTBV haben wir uns zusammengeschlossen und arbeiten erfolgreich in Arbeitsgemeinschaften zusammen.
Alle Bereiche der beruflichen Qualifizierung bieten wir damit aus einer Hand!

Nordthüringer Bildungsverbund

Außerdem sind wir Mitglied im Nordthüringer Bildungsverbund.

Unsere Qualitätspolitik

Qualität als Grundlage

Qualität ist die Grundlage aller Aktivitäten der Döhne & Partner-Gruppe; jeder Mitarbeiter hat einen wesentlichen Beitrag zur Qualität zu leisten. Die Qualitätspolitik ist die Arbeitsgrundlage jedes Mitarbeiters. Um die Qualitätsziele zu erreichen, müssen die Fähigkeiten aller Mitarbeiter für kunden- und qualitätsorientiertes Denken und Handeln ständig weiterentwickelt und geschult werden.

Die einzelnen Gesichtspunkte unserer Qualitätspolitik werden verpflichtend für alle Mitarbeiter/-innen wie folgt festgelegt:

1. Kundenorientierung und Kundenzufriedenheit
Die Gesamtheit aller Aktivitäten muss auf das Erreichen einer vom Kunden erwarteten Qualität ausgerichtet sein.

Als Kunden erachten wir:

  1. die Maßnahmeteilnehmer
  2. die Kostenträger/Auftraggeber für die Maßnahmeteilnehmer; gleichgültig ob öffentlich-rechtlich oder privatwirtschaftlich
  3. potentielle und tatsächliche Arbeitgeber unsere Gesellschaft

Unsere Kunden erwarten zu Recht hohe Qualität im Hinblick auf

  • Beratung und Betreuung,
  • Produktkonzeption, –organisation und –auswertung sowie
  • fachliche und pädagogische Kompetenz unserer Mitarbeiter/-innen

Dies erfordert von allen Mitarbeitern/-innen ein hohes Maß an Wissen, Engagement und Einfühlungsvermögen. Nur so können unsere Ansprüche an nachhaltige Kundenzufriedenheit und –orientierung erreicht werden.

2. Mitarbeiterorientierung
Qualität geht jeden an, jeder Mitarbeiter ist Initiator, Motivator und Multiplikator im Qualitätsprozess. Qualitätsmanagement ist eine Einstellungsfrage, beginnt im Kopf und geht einher mit permanenten Einstellungsveränderungsprozessen. Es erfordert:

  • gegenseitige Information über Neuigkeiten, Alternativen, Entwicklungen, Erfahrungen
  • Unterstützung bei Veränderungen und Verbesserungen sowie harmonische Zusammenarbeit
  • mehr Verantwortung und Zuverlässigkeit jedes einzelnen
  • Vorbildfunktion für die Kollegen
  • ständiges Bemühen um Weiterbildung

3. Langfristorientierung
Qualität muss langfristig gelebt werden und darf nicht den Charakter der Einmaligkeit haben. Das erfordert, Qualitätsfragen und -aspekte immer wieder aufzugreifen und zu thematisieren.

4. Prozessorientierung
Jeder einzelne Schritt in unseren Geschäftsprozessen ist zu optimieren. Vom ersten Kontakt zum Kunden über die Vertragsausstellung bis zur Aushändigung des Zertifikats und darüber hinaus sind wir als MitarbeiterInnen hinsichtlich der Qualität gefordert. Die gilt nach innen genauso wie nach außen.

6. Präventivorientierung
Qualitätsmanagement bedeutet nicht (nur) Schadensbegrenzung, sondern Fehlervermeidung. Fehlerprävention geht vor Fehlerentdeckung. Wenn Fehler vorkommen, dürfen Sie eben nur einmal vorkommen. Danach ist sofort zu prüfen, wie dieser Fehler das nächste Mal vermieden werden kann und welche Maßnahmen zu diesem Zweck einzuleiten sind. Der Aussage: "Das (d. h. kleiner Fehler) kann doch mal passieren" muss widersprochen werden, sonst passiert "das" immer wieder. Vielmehr muss die Einstellung geprägt werden: Qualität für die Kunden und damit für die Sicherung der dauerhaften Geschäftsbeziehungen ist oberstes Gebot.

7. Mitbewerber als Partner:
Gemeinsam mit unseren Mitbewerbern, die wir als unsere Partner ausgewählt haben, versuchen wir, diese aktiv in unsere Wertschöpfungskette einzubauen und weiterzuentwickeln.

8. Kontinuierliche Verbesserung:
Aufgrund unseres Risiko- und Beschwerdemanagements sowie unserer internen Prüfungen verbessern wir ständig unsere Dienstleistungen sowie die Wirksamkeit unseres QM-Systems.

9. Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen:
Die Einhaltung aller gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen, auch die Bestimmungen zum Datenschutz und zur Arbeitssicherheit sind selbstverständlich für uns. Die Leitung verpflichtet sich und die Organisation bezüglich der Entwicklung und Verwirklichung des Qualitätsmanagementsystems und der ständigen Verbesserung der Wirksamkeit des QM-Systems und weist die ständige Verbesserung des QM-Systems wie folgt nach:

  1. Die Leitung vermittelt der Organisation die Bedeutung der Erfüllung der Kundenanforderungen
  2. Die Leitung legt die Qualitätspolitik fest.
  3. Die Leitung stellt sicher, dass die Qualitätsziele festgelegt werden.
  4. Die Leitung führt zumindest jährlich Managementbewertungen durch.
  5. Die Leitung stellt die Verfügbarkeit der erforderlichen Ressourcen sicher.

Dazu wollen wir folgende Grundsätze beachten:

  • Seien Sie authentisch!
    „Nur das Echte hat Bestand“

  • Seien Sie kommunikativ!
    „Offene Türen führen ins Freie“

  • Seien Sie einfältig!
    „Vielfältig denken und einfältig handeln!“

  • Seien Sie frohlockend!
    „Wer gut drauf ist, kann gut lachen!“

  • Seien Sie mitreißend!
    „Einer für alle und alle für einen!“

  • Seien Sie tragend!
    „Glücklich wird, wer glücklich macht!“

  • Seien Sie vertrauend!
    „Ich bin, also kann ich!“

Unsere Standorte in Thüringen

Herreder Straße 2a - 99734 Nordhausen
Telefon: (0 36 31) 60 80-0 - Fax: (0 36 31) 60 8060

Am Westerfeld 3 - 06556 Artern
Telefon: (0 34 66) 30 03 03 - Fax: (0 34 66) 30 03 05